SPD-Fraktion stellt Vorsitzende in bedeutenden Ausschüssen des Kreistages Ludwigslust-Parchim

Parchim • Die Sommerpause des Kreistages Ludwigslust-Parchim ist vorbei. Bereits in den letzten Wochen haben die neuen Ausschüsse ihre Arbeit aufgenommen und sich konstituiert.

Dr. Margret Seemann, Fraktionsvorsitzende

Dr. Margret Seemann, Vorsitzende der SPD-Fraktion freut sich auf die nun beginnende Sacharbeit in der neuen Wahlperiode des Kreistages:

„Die Ausschüsse sind nun vollständig konstituiert, die Vorsitzenden sowie die Stellvertreterinnen und Stellvertreter sind gewählt. Nun können wir die Arbeit vollends aufnehmen und die Beschlüsse aus der vergangenen Wahlperiode weiter vorantreiben oder zu Ende bringen und selbstverständlich auch frische Ideen auf den Weg bringen, die diesen Landkreis noch stärker machen. Eine große Rolle spielt natürlich auch weiterhin die Umsetzung des Kreisentwicklungskonzepts 2030 (KEK 2030), wo bereits viele Ideen der SPD-Fraktion eingeflossen sind. Es freut mich ganz besonders, dass wir als SPD-Fraktion in drei wichtigen Ausschüssen den oder die Vorsitzende/-n stellen.“

Demnach wurde Dr. Pascal Winkler zum Vorsitzenden des Haushalts- und Finanzausschusses gewählt, Heike Schweda sitzt dem Jugendhilfeausschuss des Landkreises vor und Gisela Schwarz ist die neue Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport.

Weiterhin wurden Christian Brade im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Bau und Tourismus, Marco Rexin, der über die Liste von „Wir leben Demokratie“ in den Kreistag eingezogen ist und sich der SPD-Fraktion anschloss, im Ausschuss für Kreis- und Regionalentwicklung und Horst-Dieter Keding im Ausschuss für Landwirtschaft und erneuerbare Energien zu den jeweils ersten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Als zweite Stellvertreter wurden Rolf Christiansen im Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Abfallwirtschaft, Sebastian Baade im Ausschuss für Ordnung und Sicherheit, Brand- und Katastrophenschutz sowie Norbert Zobel im Ausschuss für Generationen, Soziales, Familien und Gesundheit gewählt.

„Mit unseren Ausschussvorsitzenden und stellvertretenden Ausschussvorsitzenden stellen wir gute und erfahrene Personen, die ihre Kompetenzen in die Arbeit der Ausschüsse einbringen werden. Ein Großteil ist bereits seit vielen Jahren kommunalpolitisch aktiv und weiß, wie sie unseren Landkreis gestalten und weiter vorantreiben können. Darüber hinaus haben auch junge Leute die Chance, ihre Ideen einzubringen und in der Arbeit Erfahrungen zu sammeln.“, erklärt Dr. Margret Seemann abschließend.